header image

Sayyid Qutb - Der Glaube an das Jenseits ist essentiell

Allah sagt im Qur’an:
dem Herrscher am Tag des Gerichts
(001:004)

Der Glaube an das Jenseits ist essentiell, weil er die menschliche Seele und den Geist einbezieht und die Aufmerksamkeit des Menschen auf eine zukünftige Existenz konzentriert. Dies wiederum hilft, die Besessenheit des Menschen vom gegenwärtigen Leben zu zügeln und seine unmittelbaren irdischen Wünsche zu überwinden. Er ist nicht mehr darauf bedacht, hier und jetzt all seine Früchte zu ernten; er kann seinen Egoismus überwinden und altruistische Gefühle und Interessen entwickeln. Der Mensch ist in der Lage, als motiviertes, tolerantes, selbstbewusstes und optimistisches Wesen durchs Leben zu gehen.

Dieser zentral-islamische Glaube unterscheidet deutlich zwischen dem Streben nach der moralischen und intellektuellen Freiheit, die der Mensch braucht und verdient, und der Kapitulation vor weltlichen und egoistischen Wünschen und Freuden. Sie markiert den Unterschied zwischen einer ausgewogenen und gewissenhaften Menschheit und einer egoistischen, selbstsüchtigen.

Das menschliche Leben kann niemals ausgeglichen und gerecht sein, bis die Menschen glauben, dass das, was sie in diesem flüchtigen Leben verdienen, nicht das A und O ist. Der Mensch braucht den Anreiz zu einem selbstbewussten Glauben, dass ein anderes Leben ihn erwartet, das den Kampf und die Opfer und die Mühe wert ist, die er hier in diesem kurzen Leben zu erbringen hat. Dieser Glaube bringt einen grundlegenden Unterschied in den Gefühlen, Einstellungen und Verhaltensweisen derjenigen, die ihn aufrecht erhalten.
(Sayyid Qutb - Tafsir 001:004)


Änderungen:

[2019-06-29] - Vers des Qur’an hinzugefügt

Veröffentlicht 28. Juni 2019 18:01 von W01f