header image

Sayyid Qutb - Für den Gläubigen im Islam lässt sich die menschliche Macht in zwei Kategorien einteilen

Allah sagt im Qur’an:
Dir allein dienen wir, und zu Dir allein flehen wir um Hilfe
(001:005)

Sobald sich der Mensch Gott unterworfen hat und allein von Ihm Hilfe und Führung gesucht hat, hat er die totale Befreiung von der Tyrannei aller religiösen, intellektuellen, moralischen und politischen Kräfte erreicht.

Für den Gläubigen im Islam lässt sich die menschliche Macht in zwei Kategorien einteilen: eine zu Recht geführte Macht, die Gott anerkennt und sich an Seine Anweisungen hält, und eine arrogante, rebellische, die die Souveränität und Autorität Gottes nicht zugibt. Ein Muslim ist verpflichtet, den ersteren zu unterstützen und zu bestätigen, egal wie schwach oder benachteiligt er sein mag, und den letzteren abzulehnen und zu bekämpfen, unabhängig von seiner Stärke oder Dominanz. Im Qur’ān steht: “Wie so manch eine geringe Schar hat schon mit Allahs Erlaubnis eine große Schar besiegt (2: 249)!” Ein solcher Sieg der scheinbar schwächeren Heerscharen konnte nur erreicht werden, wenn sie sich auf Gott, die Quelle aller Kräfte, verlassen.
(Sayyid Qutb - Tafsir 001:005)


Änderungen:

[2019-06-29] - Vers des Qur’an hinzugefügt

Veröffentlicht 29. Juni 2019 07:44 von W01f